Wie sieht es mit der medizinischen Versorgung aus?

Für die medizinische Versorgung ist ein Team aus ausgebildeten Sanitäter_innen jederzeit einsatzbereit. Sie helfen bei Verletzungen, Krankheitssymptomen und unterstützen die Jugendlichen bei der vorab geklärten Einnahme von Medikamenten. Die Versorgung basiert auf der Grundlage der  Daten (Vorerkrankungen, Allergien…), die Sie in einem Notfallbogen ausfüllen. Sie erhalten diesen rechtzeitig vor der Reise von Ihrer Kirchengemeinde.

Sollte eine weitere medizinische Abklärung oder Versorgung nötig sein, kontaktieren wir die ortsansässigen Ärzte bzw. das nahe gelegene Krankenhaus in Grado. Wir sorgen für eine liebevolle und sachkundige Begleitung, die aus unserem Fahrerteam, einer Person für die Übersetzung ins Italienische sowie eine weitere Mitarbeiter_in des Vertrauens besteht. Sie als Erziehungsberechtige werden in einem solchen Fall natürlich zeitnah informiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.