Hygienemaßnahmen auf dem Camp

aktueller Stand: ggf. kann das Konzept an aktuelle Situationen angepasst werden

Teststrategie

Jede Person auf dem Konficamp ist vor Abfahrt getestet. Weiter Testungen erfolgen am 3ten Tag des jeweiligen Camp, sowie bei Verdacht und/oder Symptomen.

Hygienekonzept WaschhÀuser und Campingplatz

Jede Kirchengemeinde sowie das Jugendwerk hĂ€lt ein Hygienestation bereit. Es werden Stoßzeiten in den WaschhĂ€usern gemieden und darauf geachtet, dass nicht zu viele Personen gleichzeitig im Waschhaus sind.

Masken und Gruppen

GrundsĂ€tzlich sind wir an der frischen Luft. Masken sind dann von Nöten, wenn AbstĂ€nde nicht eigehalten werden und ein gewisse GruppengrĂ¶ĂŸe ĂŒberschritten wird. Wenn nötig werden Masken getragen. (Z.B. Busfahrten)

Die meiste Zeit verbringen die Konfirmanden in ihren Gemeindegruppen.

VerdachtsfÀlle

Bei einem Verdachtsfall wird sofort mit einem schnelltest getestet. Der / Die Teilnehmer*in wird in einen separaten Bereich betreut bis zum entsprechenden Testergebnis. Ggf. werden die Erziehungsberechtigten informiert.

Wie sind die Konfirmand_innen auf dem Konficamp untergebracht

In unserer Zeltstadt auf dem Campingplatz Belvedere Pineta hat jede Gemeinde ihr eigenes kleines Dorf, in dem gegessen, gelebt und geschlafen wird. In den Schlafzelten kommen je sechs bis acht Konfirmand_innen unter. Außerdem gibt es ein großes Aufenthaltszelt sowie die Zelte der Gemeindemitarbeiter_innen.

Die Mitte des gesamten Camps bildet „La Piazza“, unser Dorfplatz, mit dem Zirkuszelt und der CampkĂŒche.

.Weitere Fragen?

Sollten Sie Fragen haben, die auf diesen Seiten nicht beantwortet werden, so hilft Ihnen gerne Ihre Kirchengemeinde weiter. Sie können sich auch an das Jugendwerk wenden, unter der Telefonnummer 0821/24011400, bzw. per E-Mail an Bastian Geldmacher, den GeschĂ€ftsfĂŒhrer des Konficamps: bastian.geldmacher@elkb.de

Wie bekomme ich Kontakt zur Campleitung in dringenden FĂ€llen?

Notfallnummer Campleitung: Die Campleitung, die auch fĂŒr Ihre Kirchengemeinde am Camp zustĂ€ndig ist, erreichen Sie in dringenden FĂ€llen auf dem Campleitungs-Handy. Diese Notfallnummer finden Sie zur Laufzeit des Camps auf der Website www.ej-augsburg.de. Bitte benutzen Sie diese Nummer nur in dringenden NotfĂ€llen. Bitte haben Sie VerstĂ€ndnis, dass wir Sie unter dieser Nummer jedoch nicht mit der Gemeindeleitung ihres Kindes bzw. mit ihrem Kind selbst verbinden können.

Kontakt Jugendwerk in Augsburg: Tel. 0821/240 11 400

Kontakt Campingplatz Belvedere Pineta: Tel. 0039/0431/91 007, Fax: 0039/0431/91 86 41. Bitte rufen Sie auf dem Campingplatz nur an, wenn Sie im Jugendwerk in Augsburg oder unter der Notfallnummer der Campleitung niemanden erreichen konnten.

Die Campleitung, die auch fĂŒr Ihre Kirchengemeinde am Camp zustĂ€ndig ist, erreichen Sie in dringenden FĂ€llen auf dem Campleitungs-Handy. Diese Notfallnummer können Sie spĂ€testens ab dem 02.08.2020 unserer Homepage www.ej-augsburg.de entnehmen.

Bitte benutzen Sie diese nur in NotfĂ€llen, in denen Sie sofort und ohne Verzögerung Kontakt mit der Campleitung in Italien aufnehmen mĂŒssen. Unter dieser Nummer können wir Sie nicht mit der Gemeindeleitung ihres Kindes bzw. mit ihrem Kind selbst verbinden.

Die Telefonnummer des Campingplatzes Belvedere Pineta lautet

                    0039 / 0431 / 91 007

                    FAX: 0039 / 0431 / 91 86 41.

Bitte rufen Sie auf dem Campingplatz nur an, wenn Sie weder im Jugendwerk in Augsburg (0821 / 240 11 400) noch unter der Notfallnummer der Campleitung jemanden erreichen.

UnterstĂŒtzung fĂŒr Familien in finanziell schwieriger Lage?

Wir möchten, dass alle Konfirmand_innen mit auf das Konficamp fahren. Niemand soll aus finanziellen GrĂŒnden zu Hause bleiben. Darum unterstĂŒtzen wir gerne! FĂŒr eine GeschwisterermĂ€ĂŸigung oder einer ErmĂ€ĂŸigung aufgrund finanzieller Schwierigkeiten wenden Sie sich bitte an Ihre Gemeindeleitung/Pfarramt.

Wie funktioniert die An- und Abreise?

Die Hin- und RĂŒckfahrt der Konfirmand_innen und Mitarbeiter_innen erfolgt mit Reisebussen. Am frĂŒhen Morgen des ersten Tag des Konficamps erfolgt die Abfahrt von einem Sammelpunkt der eigenen Kirchengemeinde. Die genaue Zeit, den Abfahrtsort sowie Details zur Ankunft der RĂŒckkehrer erhalten Sie ĂŒber Ihre Gemeinde.

Wie lÀuft die Verpflegung auf dem Konficamp ab?

Die KonficampkĂŒche besteht aus einem ca. 10-köpfigem Team und sorgt fĂŒr abwechslungsreiches und leckeres Essen. Bei Intoleranzen oder Allergien bieten wir entsprechend angepasste Mahlzeiten an. Ihre persönlichen Anforderungen an die Verpflegung vermerken Sie auf dem Anmeldebogen. Bei außergewöhnlichen Nahrungsmittelallergien nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihrer Gemeindeleitung auf.

FrĂŒchtetee steht als Durstlöscher den ganzen Tag kostenlos zur VerfĂŒgung. Limonade und Mineralwasser können die Konfis im GetrĂ€nkezelt zum Selbstkostenpreis kaufen.

Wie sieht es mit der medizinischen Versorgung aus?

FĂŒr die medizinische Versorgung ist ein Team aus ausgebildeten SanitĂ€ter_innen jederzeit einsatzbereit. Sie helfen bei Verletzungen, Krankheitssymptomen und unterstĂŒtzen die Jugendlichen bei der vorab geklĂ€rten Einnahme von Medikamenten. Die Versorgung basiert auf der Grundlage der  Daten (Vorerkrankungen, Allergien
), die Sie in einem Notfallbogen ausfĂŒllen. Sie erhalten diesen rechtzeitig vor der Reise von Ihrer Kirchengemeinde.

Sollte eine weitere medizinische AbklĂ€rung oder Versorgung nötig sein, kontaktieren wir die ortsansĂ€ssigen Ärzte bzw. das nahe gelegene Krankenhaus in Grado. Wir sorgen fĂŒr eine liebevolle und sachkundige Begleitung, die aus unserem Fahrerteam, einer Person fĂŒr die Übersetzung ins Italienische sowie eine weitere Mitarbeiter_in des Vertrauens besteht. Sie als Erziehungsberechtige werden in einem solchen Fall natĂŒrlich zeitnah informiert.